Die Zukunft des stationären Handels

Die Zukunft des stationären Handels

Das Thema oder der Begriff „Digitalisierung“ wird im stationären Handel immer häufiger benutzt und ist in der Zukunft auch nicht mehr wegzudenken. Jeder Händler, der in zehn, zwanzig oder dreißig Jahren noch fester Bestandteil des Warenwirtschaftswachstums sein will, sollte sich Gedanken machen, wie er sich der Zukunft gegenüber aufstellt. Dies ist absolut notwendig und unumgänglich. Warum wird Digitalisierung für Händler und Modehäuser immer wichtiger und was muss unbedingt bei der Umsetzung beachtet werden?

Erkennen Sie die Zeichen der Zeit und nutzen Sie diese für Ihr Unternehmen richtig.

Florian Veit, Entwickler bei Bodywear Consulting hielt auf der Supreme Body & Beach in München einen interessanten Fachvortrag und gab somit einen Einblick in die wichtigsten Punkte, die mit dem Begriff „Digitalisierung“ eng verbunden sind. Der Vortrag fand am 05. März 2017 auf Deutschlands wohl wichtigster Fachmesse für Bodywear statt und interessierte sowohl Händler, als auch Wissenshungrige seitens der Industrie.

„Social Media ist ein wichtiger Punkt, der sich hinter dem Begriff Digitalisierung verbirgt. Die Kraft in den sozialen Medien darf absolut nicht unterschätzt werden – Social Media ist die Mundpropaganda von heut und der Zukunft! Ganze Massen werden dadurch bewegt und letztendlich informiert Social Media den Endverbraucher am schnellsten über Neuheiten.

Nicht zu unterschätzen ist vor allem auch die Online Recherche. Kaum ein Kunde wird in der Zukunft ein Warenhaus betreten ohne sich vorher genauestens über das Produkt zu informieren, welches der Kunde anstrebt zu kaufen. Wenn Sie also eine Homepage führen und richtig pflegen, so kann ihr Kunde schon bevor er Ihr Haus betritt online checken, ob sein Wunschprodukt verfügbar ist und es reservieren. Eine reibungslose Übertragung von Echtzeitdaten ist für diesen Vorgang absolute Voraussetzung.

Nach wie vor ist allerdings das Personal auf der Fläche die „Schlüsselfunktion“ und somit weiterhin die sehr wichtige Kontaktperson zu Ihrem Kunden. Wichtig ist vor allem, dass das Personal kontinuierlich auf dem neuesten technischen Stand gehalten wird. Da die Endverbraucher immer besser vorinformiert in den Laden kommen, ist ein perfekter Wissensstand über die gesamte Produktpalette unumgänglich. Produktschulungen auf der Fläche sind daher mehr als wünschenswert, denn da der Mensch ein soziales Wesen ist, wird er nie aufhören den direkten Kontakt zum Händler zu brechen.

Stellen Sie sich dem Thema Digitalisierung und erfahren Sie, mit welchen Maßnahmen Sie Ihr Unternehmen richtig rüsten können. Sie müssen nicht gleich eine Hightech Fläche vorzeigen, die  von Robotern gesteuert wird und als Kulisse für einen Star Wars Film herhalten könnte. Viel mehr geht es darum, den Kontakt zu Ihren Kunden richtig zu halten und ihnen zeitgemäße, wie auch repräsentative und attraktive Angebote zu unterbreiten.“

Vereinbaren Sie einen Termin mit Herrn Florian Veit auf Ihrer Ladenfläche, um eine bestmögliche Analyse mit Empfehlung zu erhalten. Lassen Sie sich ein Konzept erstellen, welches Ihnen die nötigen Maßnahmen aufzeigt, die für Ihre Zielgruppen wichtig sind. Blicken Sie der Zukunft ohne Angst vor Umsatzverlusten entgegen und setzen Sie die Digitalisierung auf Ihrer Fläche richtig um! 

No Comments

Post A Comment